Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Hotel Bären AG St. Moritz (Stand Oktober 2018)

 

1. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Gastaufnahmeverträge, die zwischen der Hotel Bären AG in St. Moritz (Hotel) und Dritten (Gast) abgeschlossen werden sowie für alle erbrachten weiteren Leistungen der Hotel Bären AG. Der Vertragspartner bestätigt, diese AGB gelesen und akzeptiert zu haben.
Für Spezialanfragen wie Gruppenbuchungen, Konferenzen und Veranstaltungen empfehlen wir, direkt mit dem Hotel Kontakt über E-Mail oder Telefon aufzunehmen.
Abweichende oder entgegenstehende Geschäftsbedingungen werden nicht anerkannt, soweit sie nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.

2. Buchung

Jede Hotel-Buchung mit diesem internetbasierten Buchungssystem wird direkt und ohne Zwischenagent mit dem Hotel getätigt.

3. Vertragsabschluss

Der Beherbergungsvertrag kommt während der Reservierung unmittelbar zwischen dem Gast und dem Hotel zustande. Durch die Annahme einer vom Gast vorgenommenen Reservierung ist ein Beherbergungsvertrag zustande gekommen. Diese Vereinbarung zur Bestellung der Inanspruchnahme von bestellten Zimmern, ist für beide Vertragsparteien bindend. Die Reservierung für bestellte, aber noch nicht bezahlte Zimmer ist für das Hotel jeweils bis 18:00 Uhr des Anreisetages bindend. Das Hotel behält sich das Recht vor, nach Ablauf der Anreisefrist nicht in Anspruch genommene Zimmer anderweitig zu vermieten.

Es besteht kein Anspruch auf Inanspruchnahme der Übernachtungsdienstleistung in einem bestimmten Zimmer.
Der Gast erhält vom Hotel eine verbindliche Reservierungsbestätigung mit Reservierungsnummer.
Das Hotel behält sich das Recht vor, branchenübliche Restriktionen wir Mindestaufenthalte, Buchungsgarantien oder Anzahlungen für bestimmte Daten zu definieren.

Weiterverkauf oder -vermietung und/oder Weitervermittlung von gebuchten Zimmern ist untersagt. Insbesondere ist die Weitervermittlung von Zimmern und/oder Zimmerkontingenten an Dritte zu höheren Preisen als den tatsächlichen Zimmerpreisen unzulässig. Auch die Abtretung oder der Verkauf des Anspruchs gegen das Hotel ist nicht zulässig.

Eine Nutzung der Hotelzimmer zu einem anderen als dem Beherbergungszweck ist ausdrücklich untersagt.

4. Zahlung

Die Zahlung erfolgt mittels Kreditkarten im Voraus bzw. vor Ort direkt im Hotel in Bar oder mittels gültiger Kreditkarte.

5. Garantierte Reservierungen/Stornofristen

Nicht garantierte Reservierungen verfallen nach 18:00 Uhr am Anreisetag.
Garantierte Reservierungen liegen dann vor, wenn der Gast die Übernachtungsdienstleistung mittels Kreditkartendetails bestätig bzw. eine Anzahlung geleistet hat und die bestellten Zimmer nicht innert der vereinbarten Stornofristen schriftlich anulliert hat.
Bei Nichtanreise (no-show) bzw. verfrühter Abreise wird der volle Übernachtungspreis verrechnet.

6. Änderungen und Stornierungen

Um Missverständnisse zu vermeiden müssen Änderungen und Stornierungen von Reservationen vom Hotel schriftlich bestätigt werden. Dabei kann das Hotel die den Stornobedingungen entsprechenden Kosten der Kreditkarte des Gastes belasten

7. Die vertraglich vereinbarten Zimmerpreise

sind in Schweizer Franken inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer publiziert. Gesetzlich verankerte Tourismustaxen wie Kurtaxen, Wirtschaftsförderungsabgaben und Beiträge an den öffentlichen Verkehr sind im Zimmerpreis nicht inbegriffen und werden zusätzlich erhoben.

8. Haftung

Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet das Hotel für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten beruhen. Einer Pflichtverletzung des Hotels steh die seiner gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind, soweit in diesen AGB anderweitig geregelt, ausgeschlossen.
Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei die Haftung bis zum hundertfachen des Zimmerpreises (von CHF 800 bis höchstens CHF 3500) und für Geld, Wertpapiergegenstände und Kostbarkeiten bis CHF 800 begrenzt ist. Der Anspruch erlischt, wenn der Gast nicht unverzüglich nach Erlangen der Kenntnis von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung der eingebrachten Sache dem Hotel Anzeige macht. Für die unbeschränkte Haftung gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Wird dem Gast ein Stellplatz in der Hotelgarage oder dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Eine Überwachungspflicht seitens des Hotels besteht nicht. Das Hotel haftet für Schäden im Rahmen der in Absatz 1 genannten Regelungen. Der Gast ist verpflichtet, einen Schaden unverzüglich, offensichtliche Schäden jedenfalls vor Verlassen der Parkeinrichtung anzuzeigen. Das Hotel haftet nicht für Schäden, die allein durch andere Gäste oder sonstige Dritte Personen zu verantworten sind.

9. Mitgebrachte Speisen und Getränke

In den öffentlichen Bereichen des Hotels ist das Verzehren von mitgebrachten Speisen und Getränken untersagt. Das Frühstück ist in den dafür vorgesehenen Bereichen einzunehmen und die Mitnahme von angebotenen Frühstücksbestandteilen ist nicht möglich. Auf den Zimmern ist die Zubereitung von Speisen untersagt.

11. Datenschutz

Die von Kunden eingegebenen Daten werden vom Reservierungssystem elektronisch verarbeitet. Diese werden nur im für die Buchung und die Hoteldienstleistung notwendigen Umfang verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

12. Schlussbestimmungen

Einseitige Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB durch den Gast sind unwirksam. Zahlungs- und Erfüllungsort ist der Sitz des Hotels.
Gerichtsstand für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis ergebende Streitigkeiten ist St. Moritz, es gilt ausschliesslich schweizerisches Recht unter Ausschluss der Internationalen Privatrechts und des UN Kaufrechts.